Karlsruhe war Schauplatz des MPC Jahrestreffens am 22. und 23. Mai 2015

Frühling in der Fächerstadt

2015 mitgliederversammlung karlsruhe

Frühling in der Fächerstadt“ war angekündigt, und viele Mitglieder und Gäste folgten der Einladung zum 67. Jahrestreffen des MPC nach Karlsruhe. Es erwartete sie ein dicht gestaffeltes Programm und die Erkenntnis, dass die Stadt am Rhein weit mehr zu bieten hat als Barock, Bundesgerichtshof und Baustellen.

Die Arbeiten an der Karls­ruher Kombilösung, wie die Untertunnelung der Innenstadt genannt wird, machten nämlich die Anreise zum ersten Abenteuer eines an Ereignissen reichen Wochenendes, das mit dem Warm-up beim 19. MPC Golf-Turnier um den Porsche Cup begonnen hatte. Wer auf der Anlage des Hofgutes Scheibenhardt ein Händchen bewiesen hatte, wurde beim festlichen MPC Dinner im Novotel Karlsruhe City von Turnierleiter Dr. Harry Niemann mit stattlichen Trophäen geehrt. Neben erfahrenen Golf-Recken wurde auch manches neue Gesicht nach vorn gebeten.

Seit drei Jahren steht das MPC Dinner am Freitagabend vor allem im Zeichen der Verleihung des Goldenen Gurts des MPC, diesmal an Dr. Walter Eichendorf. Der Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) erhielt als dritter Preisträger die Auszeichnung des MPC für sein kompromissloses Bemühen um die ständige Verbesserung der Verkehrssicherheit in Deutschland. Wie beharrlich der Preisträger seine Vision Zero verfolgt, welche persönlichen Eigenschaften ihn dafür prädes­tinieren, ließ Bundesverkehrsminister a.D. Prof. Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht, in seiner sehr ausführlichen und launigen Laudatio anklingen.

Das an Anekdoten reiche Nähkästlein der FAZ-Motorredaktion öffnete Laudator Dr. Gerold Lingnau anlässlich der Verleihung der Goldenen Feder des MPC an Wolfgang Peters, der sich nicht lumpen ließ und seinerseits auf gemeinsame berufliche Zeiten zurückblickte, aber auch gegenwärtige Erfahrungen eines „aktiven Pensionärs“ im Motorjournalismus schilderte, der ja einem tiefgreifenden Wandel unterworfen ist. Zu den Gästen des Abends zählten unter anderem der neue Vorsitzende des Verbands der Motorjournalisten (VdM), Werner Bicker mit seiner Frau, und der Vorgänger Jörn Turner.

Die Themen zu den zum Teil dramatischen Veränderungen in der Branche, die auch zu neuen Gedanken über das Selbstverständnis des MPC führen müssen, zogen sich wie ein roter Faden durch das Karlsruher Treffen und werden 2016 in Fulda den Schwerpunkt der Mitgliederversammlung bilden. Werner Bicker kam in seinem Grußwort ebenfalls auf den Wandel zu sprechen. Die Grundsatzfragen zur zukünftigen Ausrichtung des wirtschaftlich gesunden Clubs fanden sich nicht nur in den Berichten des Vorsitzenden Rolf Heggen und des Schatzmeisters Jakob Lux, sondern prägten auch die Präsentation des neuen Konzepts für den IAA-Abend des MPC.

Den Weg zum traditionellen MPC Clubabend in die große Karlsruher Brauerei Kühler Krug legten Mitglieder und Gäste mit einem Triebwagen der Albtalbahn aus den 50er-Jahren zurück. Wobei die Fahrt mit der historischen Straßenbahn nicht symbolisch zu verstehen ist, denn der MPC schickt sich ja gerade an, Weichen neu zu stellen, um eingefahrene Gleise verlassen zu können.

Carsten Müller

Weitere Fotos:

  • 2015_goldene-feder-des-mpc_lingnau
  • 2015_goldene-feder-des-mpc_peters-heggen
  • 2015_goldene-feder-des-mpc_peters
  • 2015_goldener-gurt-des-mpc
  • 2015_goldener-gurt-des-mpc_bodewig
  • 2015_goldener-gurt-des-mpc_eichendorf
  • 2015_mitgliederversammlung-karlsruhe
  • 2015_mitgliederversammlung-karlsruhe_energieberg
  • 2015_mitgliederversammlung-karlsruhe_referat

Simple Image Gallery Extended

Go To Top