Über uns

MPC – der Club der Motorpresse

Organe

Der Motor Presse Club e.V. (MPC) ist eine Vereinigung der Automobilbranche nahestehender Persönlichkeiten zur Förderung gemeinnütziger Ziele rund um die Bereiche Auto, Technik, Verkehr und Kfz-Dienstleistungen. Gegründet wurde der MPC am 2. Dezember 1948 in München von einer kleinen Gruppe von Motorjournalisten zur gegenseitigen Unterstützung. Heute rekrutieren sich die rund 270 Mitglieder aus den Berufsgruppen Journalisten, Publizisten, Mitarbeiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Industrie sowie Personen, die enge Verbindung zu Presse, Funk und Fernsehen halten. Der MPC versteht sich als neutrale Komunikationsplattform mit Netzwerkfunktion, auf der sich die Interessen unterschiedlichster Gruppen konstruktiv zusammen führen lassen. Der MPC ist keine Standesvertretung seiner Mitglieder.

Der Zweck


Die satzungsgemäße Aufgabe des Clubs ist die Förderung von Bildung und Erziehung, insbesondere die Förderung der Sicherheit und Umweltverträglichkeit des Verkehrs. Der gemeinnützige Zweck des MPC wird durch einen entsprechenden Freistellungsbescheid der Finanzverwaltung bestätigt. Der Bescheid berechtigt den MPC, für Spenden und Mitgliedsbeiträge „Zuwendungsbestätigungen" (Spendenquittungen) auszustellen.

Gestützt wird die gemeinnützige Arbeit des Clubs vor allem durch das Engagement seiner Mitglieder. Der MPC ist aufklärend und beratend tätig, vergibt Aufträge für Gutachten und wissenschaftliche Forschung und führt regional und überregional öffentliche Veranstaltungen zur Hebung der Verkehrssicherheit durch. Der Club hat unter anderem das Ziel richtungsweisende Impulse für die Verkehrssicherheitsarbeit in Deutschland und Europa zu geben, mit Signalwirkung für Autofahrer und Forderungen und Handlungsempfehlungen an die Adressen von Behörden und Regierungen.

Die Mitglieder


Etwa die Hälfte der MPC-Mitglieder sind Journalisten. Dazu zählen Chefredakteure renommierter Automobil-Fachzeitschriften, TV- und Online-Journalisten, verantwortliche Motorredakteure namhafter deutscher Tageszeitungen, freie Journalisten, Autoren, Publizisten, Fotografen, Verleger sowie Inhaber von Redaktionsbüros und PR-Agenturen. Weitere Mitglieder sind Vorstandsmitglieder, Entscheidungsträger aus Öffentlichkeits- und Pressearbeit der Automobil- und Zulieferindustrie, der Mineralölbranche, Kfz-Dienstleistungsunternehmen, aus Verbänden und Organisationen.

Die Organisation

Die Organe des MPC sind die Mitgliederversammlung, der Vorstand und der Ehrenrat. Der Vorstand des MPC besteht aus dem Vorsitzenden, dem Schatzmeister und einem Beisitzer als Vertreter der Unterstützungseinrichtung des MPC e.V. Der Vorstand und die Sprecher der Regionalkreise bilden den Erweiterten Vorstand. Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, insbesondere aus dem Bereich Wirtschaft und Verkehr, können auf Vorschlag oder Antrag in den Beirat des MPC berufen werden.

Auszeichnungen und Veranstaltungen


Gesellschaftliche Events haben hohen Stellenwert im Clubleben. Clubintern erfreuen sich die MPC-Wandertage, die MPC-Oldtimer-Tour, die MPC-Motorrad-Ausfahrt und der MPC-Golf-Cup großer Beliebtheit. Gäste sind stets herzlich willkommen. Darüberhinaus gilt der IAA-Abend des MPC seit Jahrzehnten im Umfeld der Internationalen Automobilausstellungen (IAA) in Frankfurt am Main als ein Top-Termin: Jeweils dienstags vor der Eröffnung der IAA – am Abend des ersten offiziellen Pressetages –  ist dies für den Motor Presse Club und die Automobilindustrie alle zwei Jahre ein bedeutendes Treffen.
Die Gäste des MPC-Abends sind Vorsitzende, Vorstände, Präsidenten, Geschäftsführer, Spitzenmanager aus Wirtschaft und Verwaltung, Politiker, Meinungsbildner und brancheninteressierte Spitzen der Gesellschaft. So liest sich die Gäste- und Teilnehmerliste des MPC-Abends regelmäßig wie ein „Who is Who“ der internationalen Automobilbranche.